FAQ – Häufig gestellte Fragen zu DHL

Inhaltsverzeichnis:

  1. Wo finde ich die nächste Filiale der Deutschen Post?
  2. Was kostet eine Büchersendung?
  3. Was kostet eine Warensendung?
  4. Was kostet der Versand von Sperrgut?
  5. Wohin wende ich mich bei Reklamationen?
  6. Meine Sendung ist beschädigt. Was kann ich tun?
  7. Mein DHL Päckchen ist nicht angekommen – was tun?
  8. Kann ich eine Sendungsverfolgung für ein Päckchen machen?
  9. Wie lange dauert es, bis DHL ein Paket zustellt?
  10. Liefert DHL auch samstags?
  11. Um wie viel Uhr liefert DHL?
  12. Kostenlose DHL-Hotline bei Fragen zum Paket?
  13. Was bedeutet Avisbenachrichtigung bei DHL?

DHL und die Deutsche Post bieten eine Vielzahl an Dienstleistungen. Dementsprechend hoch ist der Informationsgehalt beider Internetseiten. Trotz einer Suchfunktion dauert es teilweise länger, bis die gewünschten Informationen gefunden sind. Die Antworten auf die häufigsten Fragen finden Sie hier:

Wo finde ich die nächste Filiale der Deutschen Post? Auf der Startseite www.dhl.de befindet sich die Suchfunktion für Filialen, Paketshops genannt, links unten. Mit Eingabe des Ortsnamens oder der Postleitzahl lassen sich gezielt DHL Paketshops finden. Die Ergebnisse werden auf der Partnerseite der Deutschen Post angezeigt. Zusätzlich sind nahe liegende Paketshops im Umkreis ebenfalls auf der Landkarte zu sehen. Bei jedem Paketshop werden folgende Angaben gemacht:

  • Die Anschrift
  • Die Öffnungszeiten
  • Die Zugangszeiten
  • Die Zeiten der Briefkastenleerung

Ebenso lassen sich auch Packstationen und Paketboxen suchen und anzeigen. Wer bereits auf der Seite der Deutschen Post ist, findet die Suchfunktion rechts oben. Darüber befinden sich mehrere Schaltflächen, auch „Filiale“ und „PLZ„. Wie auf der DHL-Seite erscheinen nach Eingabe der Postleitzahl oder des Ortsnamens die Ergebnisse auf einer Landkarte.

Was kostet eine Büchersendung? Es stehen die Tarife „Groß“ und „Maxi“ zur Auswahl. Büchersendungen dürfen eine Länge von 10 bis 35,3 cm haben, eine Breite zwischen 7 und 30 cm und bis zu 15 cm hoch sein. Alternativ können die Büchersendungen auch quadratisch sein, sofern die Breite mehr als 12,5 cm beträgt. Die Rollenform ist bei Büchersendungen nicht zulässig. Während die Büchersendung „Großmaximal 500 Gramm wiegen darf, sind bei „Maxi“ Büchersendungen bis zu 1000 Gramm erlaubt. Der Preis für die „Maxi“ Büchersendung beträgt 1,65 Euro, beim Tarif „Groß“ liegt der Preis bei 1,00 Euro.

Weitere Informationen zu Büchersendungen finden sich hier.

Was kostet eine Warensendung?
Warensendungen dürfen eine Länge zwischen 10 und 35,3 cm haben, eine Breite von 7 bis 30 cm und eine Höhe bis zu 15 cm. Eine quadratische Form mit einer Breite von mehr als 12,5 cm ist erlaubt, die Rollenform jedoch nicht. Es gibt zwei Tarife: Mit der Warensendung „Kompakt“ sind Warensendungen bis zu einem Gewicht von 50 Gramm zulässig, die Kosten liegen bei 0,90 Euro. Die Warensendung „Maxi“ erlaubt ein Gewicht bis 500 Gramm. Der Preis für die „Maxi“ Warensendung beträgt 1,90 Euro.

Weitergehende Informationen zu Warensendungen finden sich hier.

Was kostet der Versand von Sperrgut?
Pakete mit außergewöhnlichen Maßen, einer ungewöhnlichen Form oder mit einer außergewöhnlichen Verpackung werden als Sperrgut bezeichnet. Zusätzlich zum Preis eines Standard-Pakets wird ein Sperrgut-Zuschlag fällig.

Ein Paket wird zum Sperrgut, wenn folgende Maße überschritten werden:

  • Pakete mit einer Quaderform, welche die Maße 120 x 60 x 60 überschreitet
  • Pakete in Rollenform und mehr als 5 kg Gewicht, oder wenn die Länge 120 cm überschreitet, ebenso wenn der Durchmesser mehr als 15 cm beträgt.
  • Pakete, die weder quader- noch rollenförmig sind.
  • Pakete mit abstehenden Teilen oder losen Umschnürungen.
  • Pakete ohne formstabile Außenverpackung aus Wellpappe, Vollpappe oder Papier.
  • Reisegepäckstücke, die die Höchstmaße 120 cm x 60 cm x 60 cm überschreiten.

Zusätzlich gibt es Höchstmaße, die für das Sperrgut gelten:

  • Bei der Quaderform ist eine Länge bis 200 cm erlaubt; das maximale Gurtmaß (= Länge + 2x Breite + 2x Höhe) darf 360 cm nicht überschreiten.
  • Bei der Rollenform sind eine Länge bis 200 cm und ein Durchmesser bis 60 cm erlaubt. Allerdings dürfen die Länge plus der gemessene Umfang zusammen maximal 360 cm betragen.

Der Preis des Sperrguts beträgt 20 Euro zusätzlich zu dem regulären Paketpreis.
Die regulären Paketpreise 2014 nach Gewicht:

  • Bis 10 kg beträgt der Paketpreis 6,99 Euro.
  • Bis 20 kg beträgt der Paketpreis 11,99 Euro.
  • Bis 31,5 kg beträgt der Paketpreis 13,99 Euro.
  • Bei der DHL Online Frankierung lässt sich je Paketmarke 1 Euro sparen.

Sollte das Paket mehr als 10 kg wiegen oder das Gurtmaß über 300 cm betragen, ist das Sperrgut umsatzsteuerpflichtig (23,80 Euro inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer). Allerdings darf das Gesamtgewicht eines Pakets/Sperrguts 31,5 kg nicht überschreiten.

Weitergehende Informationen zum Thema Sperrgut finden sich auf dieser Internetseite.

Für noch größere und schwerere Produkte gibt es den DHL Maxitransport. Die Sendung wird an einem vereinbarten Ort abgeholt und ist nicht nur wie das Paket bis 500 Euro versichert, sondern bis 1250 Euro. Die maximalen Maße des DHL Maxitransports dürfen 600 cm x 230 cm x 200 cm sowie 100 kg Gewicht nicht überschreiten. Zwei Personen müssen den Gegenstand tragen können und das Volumen des Auftrags darf nicht größer als 7 m³ sein.

Wohin wende ich mich bei Reklamationen?
Sowohl auf der Internetseite der Deutschen Post als auch bei DHL findet sich der Bereich Kundenservice. Je nach Art der Reklamation sind die Informationen nach einer Umleitung auf die andere Partnerseite zu finden.

Deutsche Post:
Der Kundenservice der Deutschen Post zeigt im unteren Bereich den Abschnitt „Bitte wählen Sie Ihr Anliegen„. Mit der Wahl von „Ich möchte etwas reklamieren“ erscheint: „Bitte wählen Sie das konkrete Produkt oder Thema“. Hier lässt sich die Reklamation spezifizieren, beispielsweise mit der Auswahl „Einschreiben innerhalb Deutschlands nicht angekommen“. Es erscheint: „Bitte wählen Sie Ihr Unterthema“. Hier ist anzugeben, wer den Nachforschungsauftrag in Auftrag geben will, der Absender oder der Empfänger. Dieses Online-Formular ist auszufüllen und abzusenden.

Bei der Deutschen Post gelten Briefe und Postkarten erst nach 7 Werktagen und Bücher- beziehungsweise Warensendungen erst nach 10 Werktagen nach der Einlieferung als verloren. Eine Nachforschung lässt sich aus diesem Grund frühestens am 8. beziehungsweise 11. Werktag nach der Einlieferung beauftragen. Die Nachforschung kann bis zu 25 Tage in Anspruch nehmen.

DHL: Handelt es sich bei der Reklamation in Zusammenhang mit einer Dienstleistung von DHL, bietet deren Kundenservice. Hier lässt sich der Grund der Reklamation auswählen, beispielsweise „Wo ist meine Sendung“. Zunächst ist der Status der verschollenen Sendung hier abzufragen. Dazu wird die Sendungsnummer benötigt, die jedes DHL-Paket bei der Einlieferung bekommt. Die Sendungsnummer befindet sich auf dem Einlieferungsbeleg. Versender teilen die Sendungsnummer oftmals dem Empfänger vorab per E-Mail mit. So kann sich der Empfänger laufend über den aktuellen Stand des Versands informieren.

Ist das Paket nicht auffindbar, kann ein Nachforschungsauftrag gestellt werden. Dazu ist das DHL Schadensformular herunterzuladen, auszufüllen und in einer Filiale abzugeben. Innerhalb von 14 Tagen erfolgt eine Rückmeldung.

Rückfragen zu einer Reklamation ist auch telefonisch möglich: DHL ist unter der Telefonnummer 0228–28609898 zu erreichen. Rückfragen zu Einschreiben und Nachnahmesendungen der Deutschen Post können unter der Telefonnummer 0228–4333111 erfolgen.

Meine Sendung ist beschädigt. Was kann ich tun?
Auf der Seite des Kundenservices findet sich „Meine Sendung ist beschädigt“. Zunächst ist das Schadensformular herunterzuladen und auszufüllen. Das Abgeben ist in jeder Filiale möglich. Die Bearbeitung der Schadensanzeige nimmt etwa 14 Tage in Anspruch.

DHL Päckchen nicht angekommen – was tun?
Für die Zustellung eines Päckchens benötigt der Postbote keine Unterschrift. Folglich gibt es keinen Nachweis über die erfolgreiche Zustellung eines Päckchens. Deshalb sollten zunächst die Nachbarn und die anderen Hausbewohner nach dem Verbleib gefragt werden. Denn ist der Briefkasten für das Päckchen zu klein, kann der Postbote es auch in einem abgeschlossenen Bereich abstellen, wie zum Beispiel in einem Hausflur, sofern ihm einer der Hausbewohner die Tür öffnet.

Kann ich eine Sendungsverfolgung für ein Päckchen machen?
Offiziell bietet DHL die Sendungsverfolgung für nationale DHL Päckchen nicht an, denn Päckchen sind nicht versichert. Dennoch kann DHL mit Hilfe der auf dem Einlieferungsbeleg vermerkten Sendungsnummer den Weg des Päckchens verfolgen und feststellen, wo es auf dem Versandweg verloren ging und eventuell doch wieder aufspüren. Die DHL Sendungsverfolgung per Internet ist nicht möglich, da es sich bei der Sendungsnummer nur um eine postinterne Nummer handelt, die sich von der regulären Paketsendungsnummer unterscheidet. Ab dem 6. Tag nach der Einlieferung kann ein Nachforschungsauftrag gestellt werden. Dazu ist der Nachforschungsauftrag herunterzuladen, auszufüllen und in einer Filiale abzugeben. Bei Wiederauffinden des Päckchens erfolgt eine Rückmeldung, ansonsten nicht.

Für internationale Päckchen existiert eine Sendungsverfolgung. Dieser Service heißt „Nachweis“ und kostet zusätzlich 2,30 Euro beim Versand von Päckchen innerhalb Europas und 3 Euro bei einem weltweiten Päckchenversand.

Wie lange dauert es, bis DHL ein Paket zustellt?
In der Regel erfolgt die Zustellung am darauffolgenden Werktag. Wenn der Absender die Sendungsverfolgungsnummer des Pakets bekannt gibt, lässt sich der Status der Sendung jederzeit abfragen.

Liefert DHL auch samstags?
Ja. DHL stellt Pakete auch am Samstag zu.

Um wie viel Uhr liefert DHL?
DHL liefert ganztägig Pakete aus. Über die Sendungsverfolgung im Internet ist zu sehen, ob sich das Paket im Zustellungsfahrzeug befindet. In diesem Fall ist von einer Zustellung am selben Tag auszugehen.

Kostenlose DHL-Hotline bei Fragen zum Paket?
Unter der regulären Festnetznummer 0228 – 4333112 ist der Kundenservice von DHL 7 Tage die Woche von 7 bis 22 Uhr erreichbar.

Was bedeutet Avisbenachrichtigung bei DHL?
Die Avisierung ist die Ankündigung einer Zustellung. Die Avisbenachrichtung ist ein zusätzlicher und kostenloser Empfängerservice von DHL. Hierbei wird der Empfänger im Vorfeld der Zustellung über den geplanten Zustellungstag informiert. Falls möglich, wird auch ein Zeitfenster von vier Stunden benannt. Die Information erhält der Empfänger per SMS und/oder per E-Mail.

Sollte der geplante Zustellungszeitpunkt für den Empfänger ungelegen kommen, lässt sich der Zustellungstag um bis zu vier Tage verschieben. Alternativ kann für die Zustellung ein Wunschnachbar benannt werden oder die Umleitung zu einer Packstation beauftragt werden, wo das Paket rund um die Uhr abgeholt werden kann. Die Änderung erfolgt im Onlineportal www.paket.de. Dort sollte der Änderungswunsch bis 23 Uhr am Vortag des geplanten Zustellungstages hinterlegt werden.

Für die Nutzung dieses Service ist vorab die kostenlose Registrierung unter www.paket.de notwendig. Nach Erhalt des Begrüßungssets und einer persönlichen Identifikation kann die Avisbenachrichtigung genutzt werden.